Tabellen

Fussballcamp

Fussballcamp 2017

Kindergarten

Fan-Shop

Eine unglückliche Niederlage

1:2 gegen Kitzbühel. Es war wieder einmal zum Haareraufen. Gut gespielt, dem Tabellenführer einen tollen Fight geliefert, aber keine Punkte. Schade, denn die wären verdient gewesen, nicht nur einer sondern sogar drei. Denn Kundl begann auf tiefen aber gut bespielbaren Boden wie aus der Pistole geschossen. Elfmeteralarm in der ersten Minute, Topchance für Pepi Troger nach drei Minuten und ein Schuß von Luca Gruber nach sechs Minuten ....

die Gamsstädter hatten in der Anfangsphase allerhand zu tun. Erst nach rund 20 Minuten ließ der Kundler Druck nach und Kitzbühel konnte sich ein wenig befreien. Trotzdem war Kundl überlegen, aber mit der ersten guten Aktion ging Kitzbühel in Führung. Baydar erzielte nach einem Abwehrfehler die Führung. Kundl leicht aus dem Konzept und der Pausenpfiff kam eigentlich zur rechten Zeit. Die erste Chance nach dem Wechsel hatte wieder der SCK, doch der Schuss von Marcel Klingler ging knapp übers Tor. In der 52. Minute rutschte Lukas Gwiggner im Strafraum etwas ungeschickt gegen Nicolas Hinterseer und der Stürmer kam sehr leicht zu Fall. Sr. Hofer gab Strafstoß, den Hartl souverän versenkte. Die Entscheindung ? Keineswegs. Kundl fightete und wurde vom wieder einmal tollen Publikum nach vorne gepusht. Der Lohn war der Anschlusstreffer durch Pepi Troger nach 65 Minuten. Nun brannte es ordentlich im Achenstadion. Kundl drückte, Kitzbühel konterte. Nach 76 Minuten sah Sandro Gschwentner die Ampelkarte und Kundl war nur mehr zu zehnt am Platz. Machte aber auch nichts. Die Devise hieß Attacke. Kitzbühel hatte noch einige Kontermöglichkeiten um das Spiel zu entscheiden, aber es blieb spannend bis zum Schluss, nur der verdiente Ausgleich gelang nicht mehr. Trotzdem viel Applaus für das Kundler Team von den rund 250 Zuschauern die trotz widriger Bedingungen ins Stadion gekommen waren. In den Interviews nach dem Spiel gab es viel Lob für den SCK, Kitz-Trainer Alexander Markl sprach gar von einem Kundler Kampfgeist den er sich für seine Mannschaft wünschen würde ....

SC Pfeifer Holz Kundl - FC Kitzbühel  1:2 (0:1)
Achenstadion, 250, Sr. Hofer
Tore: Troger (65.) bzw. Baydar (33.), Hartl (52. Elfer)

Nächste Termine

Keine Termine

Heimspiele des SCK

Stadiondeckel

Anfahrt